Thales veröffentlicht jährlichen Data Threat Report

Thales hat kürzlich seinen jährlichen Data Threat Report veröffentlicht.

97% der Befragten gaben an, dass sie mit sensitiven Daten in Ihrem Unternehmen arbeiten. Dabei haben lediglich 30% Verschlüsselungsmechanismen im Einsatz. Die hohe Komplexität ist dabei die grösste Barriere für die Implementierung von weiteren Schutzmassnahmen für ihre Daten – sie ist grösser als Personalkosten, Budgetprobleme oder andere Positionen.

Mindestens 60% der befragten Unternehmen gaben einen Security Breach in der Unternehmenshistorie an, 30% davon allein im letzten Jahr. Die meisten Eingriffe wurden in den USA gemeldet. Nicht überraschend ist hingegen, dass es eine grosse Anerkennung des Schutzes vertraulicher Daten gibt. Dieser Schutzbedarf ist im Bereich Big Data, IoT und Container-Umgebungen noch bedeutend höher, was dazu führt, dass in diesen Bereichen Verschlüsselungstechnologien stärker nachgefragt werden.

Sollten Unternehmen ihre Sicherheitsstrategien neu bedenken, empfiehlt IDC dabei, Lösungen zu suchen, die “mehr mit weniger” erreichen. Ausserdem sollten dabei von Anbeginn an Compliance- und Souveränitätsfragen beachtet und Verschlüsselung als Teil des Security-Mix angesehen werden.

Der ganze Report ist hier als Download erhältlich